Qualität erkennen

Qualität erkennen

Wie kann ich erkennen, ob Merinowolle-Produkte von hoher Qualität sind?

Merinowolle ist ein exklusives und besonderes Naturprodukt, mit vielen einzigartigen Eigenschaften, das auch seinen Preis hat. Doch Merinowolle ist nicht gleich Merinowolle. Oder anders gesprochen: Nicht überall da, wo Merinowolle drauf steht, ist auch viel Merinowolle drin. Es gibt also durchaus hohe qualitative Schwankungen.

Merkmal 1 - Der Merinowolle-Anteil

Merinowolle erfreut sich wachsender Beliebtheit, weshalb immer häufiger mit Merinowolle-Produkten geworben wird. Doch Vorsicht! Nicht jedes Merinowolle T-Shirt oder Merinowolle Pullover ist auch völlig aus Merinowolle. Ein Blick auf das Etikett verrät sehr häufig, dass nur ein geringer Teil des herausragenden Materials verarbeitet wurde. Das Gewebe wird dann häufig mit sehr viel günstigeren und synthetischen Fasern verarbeitet, wie Polyester, Elastan oder auch Viskose.

Merkmal 2 - Die Stärke der Fasern​

Auch hinsichtlich der Merinowolle gibt es Qualitätsunterschiede, in Abhängigkeit zur Faserstärke der verarbeiteten Wolle.

Es wird unter folgenden Qualitätsstufen unterschieden:

„ultrafine“: maximal 16,9 Mikron
„superfine“: 17 bis 18,9 Mikron 
„fine“: 19 bis 21,9 Mikron 
„medium“: 22 bis 23,9 Mikron 
„strong“: 24 bis 25,9 Mikron 

Die menschliche „Kratzgrenze“ liegt bei etwa 25 Mikron. Wir bei prosa verwenden für T-Shirts ausschließlich „superfine“ Merinowolle, für Pullover „fine“ mit etwa 19.5 Mikron. Ein ausschlaggebender Punkt für den einzigartigen Tragekomfort unserer Produkte.

Merkmal 3 - Der Preis

Merinowolle hat ihren Preis, denn sie ist ein natürliches Produkt, das nur langsam wächst und auch in den Wachstumsphasen optimale Bedingungen benötigt. Ebenso wie der Preis mit der Qualität der Wolle steigt, so steigen auch die Verarbeitungskosten.

Wir bei prosa sind darauf bedacht, dass unsere Wolle nachhaltig und unter perfekten Bedingungen gewonnen und auch verarbeitet wird. 

Menü schließen
×
×

Warenkorb